Dienstag, 19. November 2019

"73" und "Gut Pfad!" - Gedanken über Gemeinsamkeiten

Jamboree On the Air, kurz JOTA, heißt eine Initiative der Pfadfinder weltweit. Jedes Jahr am dritten Oktoberwochenende treffen sich die Pfadfinder auf den Frequenzen der Kurzwelle und Ultrakurzwelle und tauschen einander aus. Sie festigen ihre weltweite Freundschaft, erzählen ihre Stammesgeschichte und berichten über Aktivitäten.
So sollten auch unsere Dessauer Pfadfinder des Jakobus Stammes dieses Jahr am Samstag, den 19.10.2019 in der Zeit von 15 bis 18 Uhr, teilnehmen. Jakob und Clara motivierten die Gruppe der Löwen und tatsächlich, es gelangen Kontakte nach Polen, Finnland, Italien und auch in den westlichen Teil Deutschlands. Jörg aus Köln, der uns in Friedrichshafen zur Teilnahme ermuntert hat, konnte mit seinem Stamm erfolgreich einen SKED (vereinbarten Funkkontakt) mit uns in Dessau realisieren. 
Nebenbei begannen die "Löwen" mit dem Aufbau der Schaltung "Ewiger Blinker". Alle benutzten das erste Mal einen Lötkolben und hatten viel Spaß dabei.
Weltweite Freundschaften, Kontakte in allen Sprachen der Welt, mit Menschen ungeachtet der Herkunft, der Hautfarbe und des Glaubens. So leben die Pfadfinder nach ihrem Kodex. Das verbindet sie förmlich mit uns Funkamateuren. Auch wir helfen einander, knüpfen freundschaftliche Kontakte über alle Ländergrenzen hinweg!
Mir hat das Treffen mit euch viel Spaß gemacht Jakob. Eine besondere Ehre war für mich das Geschenk, ein echtes Pfadfindertuch! Ich verspreche euch, ich werde es immer in Ehren halten und auch hin- und wieder tragen. Ja und die "Blinker" werden wir auch noch fertig bauen.

Versprochen - großes Pfadfinderehrenwort

73 und "Gut Pfad"

J. Home
DK0LG

Keine Kommentare:

Kommentar posten